Abschluss - und dann?

Das Abschlusszeugnis in der Tasche, vier Semester Schnelldurchlauf durch alle Medien erfolgreich hinter sich gebracht, in den Praktika Medienluft geschnuppert. Und dann? Wie stehen die Chancen, sich draußen zu behaupten? Für die Absolventen des Journalistischen Seminars eröffnet sich das komplette Spektrum der Medien: Print, Online, Hörfunk, Fernsehen, Nachrichtenagenturen oder Öffentlichkeitsarbeit und Werbung.

Ein Absolventenbefragung wurde vom November 2002 bis April 2003 durchgeführt. Zwei Drittel der Befragten hatten bereits vor dem Abschluss des Studiums eine Zusage für die erste festangestelle Stelle oder freie Tätigkeit im Journalismus. Ein Viertel bekam kurz nach dem Examen eine Zusage. Als Mitarbeiter in Printmedien und Agenturen sind gut 30 Prozent tätig. Rund 20 Prozent arbeiten jeweils beim Hörfunk oder als Fernsehjournalisten. Im Bereich Online, PR und in der Werbung sind zusammen rund 23 Prozent der Absolventen aktiv.

Der Übergang vom Studium in den Berufsalltag gelingt meist gut. Durch die Praktika stehen die ersten Kontakte in die Redaktionen. Die regelmäßige freie Mitarbeit neben der Universitätsausbildung reicht aus, um sich früh ein journalistisches Standbein zu schaffen.

Wer sucht wen?
Ehemalige können jetzt Adressen ihrer Kommilitonen erfragen. Einfach eine Email an das schreiben.

Absolventennetzwerk
Absolventen haben ein Netzwerk gegründet (Kontakt).